Daniel Rabe | Köln

Hallo Ihr Lieben,

auf dieser kleinen Webseite gibt es einen Überblick über das, was meine Frau Reja und ich eigentlich so machen. Beruflich sind es die Gastronomie und Veranstaltungen die wir lieben, Spaß und Freude bereiten aber auch die Ausflüge in politische Thematiken oder ehrenamtliche Engagements bei der KG Ponyhof e.V. und der IG Kölner Gastro e.V.

In unserer Freizeit entdecken wir gerne das Kölner Umland. Es gibt wunderschöne Ecken an Ahr, Mosel, Rhein, Eifel oder im Sauerland.
An der Ahr richten wir gerade ein Ferienhaus im Stil der Bagatelle ein, dort könnt ihr ab 2023 Urlaub machen. Der Ort in dem das Haus steht, Antweiler, ist ebenfalls schwer von der Flut getroffen worden, daher dauert die Fertigstellung aus verschiedenen Gründen etwas länger.

Wenn ihr Anfragen oder Ideen für gemeinsame Projekte habt, vor allem in den verschiedenen Räumlichkeiten der Stadthalle Köln, dann schreibt am besten ’ne kurze Mail.

Liebe Grüße,
Daniel

Bagatelle Südstadt
Bagatelle Sülz

Bagatelle Restaurants

Die Bagatelle gibt es mittlerweile „nur“ noch in Sülz und in der Südstadt. Wir freuen uns quasi täglich, dass Konzept und Idee so gut ankommen. Reja richtet die Läden mit viel Liebe ein, alle „Bagatellen“ befinden sich in alten Häusern mit denkmalgeschützter Geschichte und unsere Teams und Betriebsleitungen sind Spitze. Es macht einfach große Freude.

Bagatelle Bar

Bagatelle Bar

Der „Alteburger Hof“ ist unsere gastronomische Seele seit 2012. Es folgten Sissi & Franz, dann wieder Alteburger Hof und danach die Brasserie aller Kolör. 2020 haben wir dort mit der Bagatelle Bar einen gemütlichen Ort für alle gestaltet. Hier feiern wir Karneval, hier gibt es leckere Drinks, kann Kicker gespielt werden oder für den kleinen Hunger fettige Bitterballen gegessen. Für Feierlichkeiten aller Art bietet sich der Keller an. Von Beginn an Hofburg der KG Ponyhof e.V.

Stadthalle Köln

Stadthalle Köln

Im November 2022 haben wir die Stadthalle Köln per Erbpacht übernommen, uns damit einen mittelgroßen Traum erfüllt und möchten dort einen Ort für alle Kölnerinnen und Kölner gestalten. 1400 Menschen auf einem wilden Konzert, traditionelle Karnevalssitzung, Abiball, IHK-Prüfungen, Spielzeug- oder Jobmesse, Kunstausstellung, Theater oder Frau Höpker bittet zum Gesang. Alles ist möglich in den verschiedenen Räumlichkeiten.

IG Kölner Gastro

IG Kölner Gastro

Im Dezember 2019 habe ich die IG Kölner Gastro ins Leben gerufen. Es ist überfällig, dass sich die Kölner Gastronomie vernetzt und eine Lobby bekommt, binnen von kürzester Zeit haben wir über 450 Mitglieder. Wir sind mittlerweile Ansprechpartner für die Stadt Köln und ich denke, dass es gerade in Zeiten von Corona ein guter und wichtiger Schritt war, sich zu vernetzen. Momentan kann ich mich bei Passagen des neuen Gestaltungshandbuches einbringen, was zwar zeitintensiv ist, aber ein wichtiger Schritt für die Befriedung im Verhältnis von Gastronomie und Verwaltung.

KG Ponyhof e.V.

KG Ponyhof e.V.

Die KG Ponyhof e.V. durfte ich gründen, mit aufbauen und ihr 6 Jahre als Vorsitzender vorstehen. Als kleine Idee mit 13 Mitgliedern gestartet, sind wir heute knapp 500 engagierte „Ponys“ und für 10% der im Karneval generierten Spendengelder verantwortlich. Der kleinste Weihnachtsmarkt der Stadt ist vor ein paar Jahren ganz klein vor Alteburger Hof und Bagatelle gestartet und von Reja und mir initiiert. Heute werden dort 200.000 € im Jahr für den guten Zweck „versoffen“. Komplett ehrenamtlich gestemmt von den Mitgliedern der KG Ponyhof. Viele Freundschaften sind entstanden und unfassbare Herzensmenschen haben wir kennengelernt.

Franzosensitzung

Die Franzosensitzung

Die Idee der Franzosensitzung kam uns bereits vor einigen Jahren, aber erst im Januar 2020 sind wir zur Umsetzung gekommen. Es war gemütlich, anarchisch, traditionell, chaotisch und stilvoll. Alle Elemente des Fasteleers waren erlaubt und es gibt keine Tabus. Im Jahr 2022 sind wir dann wegen Corona in die Stadthalle Köln umgezogen und bleiben da jetzt auch. Im Januar 2023 mit 3 Sitzungen für Erwachsene und 3 Sitzungen „för Pänz“. Aktuell gibt es noch ein paar Karten: franzosensitzung.koeln

Wohnzimmerkonzerte

Wohnzimmerkonzerte

Absolutes Herzensprojekt. Um die 60 Konzerte binnen von 2 Monaten im Keller der Bagatelle Bar statt. Alle Bands kommen aus Köln, lokale Musik ist unfassbar vielfältig. Es macht einfach irre Spaß diesen Keller für mehrere Wochen in ein Wohnzimmer zu verwandeln. Maximal 90 Gäste und auf der „Bühne“ stehen kleine und die größten Bands und Künstler dieser Stadt.
In enger Zusammenarbeit mit der Kölner Event Werkstatt und deren Kopf Markus Wallpott.

Südstadt Safari

Südstadt Safari

Mit bis zu 150 mitmachenden Einzelhändlern und Gastronomen gibt es einen Tag voller Ideen, Aktionen und mit viel Einkauf und Musik. Gerade den kleinen Einzelhandel gilt es zu stärken und wir freuen uns, einen kleinen Teil dazu beitragen zu können. Auch hier kam Corona dazwischen, ab 2023 aber wieder mit voller Power.
Mit Luana Kliesen und ihrer Agentur KoKollektiv habe ich einen freundschaftlichen und gleichberechtigten Partner im Boot.

Das Bagatelle Kochbuch

Das Bagatelle Kochbuch

Knapp drei Jahre haben Reja und ich an unserem ersten Kochbuch gearbeitet. Fotos, Texte, Illustrationen, Verlagsuche – es war schwieriger als gedacht, hat aber enorme Freude gebracht. Im Handel war die erste Auflage nach 24 Stunden ausverkauft, was uns krass gefreut hat. Mittlerweile findet ihr die dritte Auflage im Handel und für 2024 ist ein Kochbuch für Kinder geplant.

Bagatelle Podcast

Bagatelle Podcast

Martin Schlüter und ich haben uns in der Pandemie die Zeit vertrieben und interessante Persönlichkeiten dieser Stadt zum Gespräch eingeladen.
Regelmäßig gibt es den Podcast erst wieder in der nächsten Pandemie, bis dahin nur vor Wahlen oder wenn sonst ein spannendes Thema aufploppt.

Wegbier – das Kölsch Pils

Wegbier – das Kölsche Pils

Das kölsche Pils für daheim und unterwegs. 100% Bio, mitten in Köln gebraut und ne schicke Flasche. Wir freuen uns sehr über unser erstes eigenes Bier und die Kooperation mit der Kölner Bio-Brauerei Hellers. Kölsch und herb, goldgelb und glanzfein, mit einer feinporigen, langanhaltenden Schaumkrone. Duft nach Kräuter und Gewürz. Im Antrunk sehr spritzig mit feinen Malzkörper. Es überrascht mit dezenter Süße. Kurz gesagt: Sooooo lecker.